58. Wettbewerb 2021

Herzlich Willkommen auf der Seite des Regionalausschusses Jugend musiziert – Westmittelfranken.

Der Wettbewerb 2021 findet in folgenden Kategorien statt:

Solowertungen: Blasinstrumente, Zupfinstrumente, Bass (Pop), Musical, Orgel, besondere Instrumente

Ensemblewertungen: Klavier vierhändig, Duo Klavier + Streichinstrument, Duo Kunstlied (Singstimme + Klavier), Schlagzeug-Ensemble, besondere Ensembles: Klassik, Romantik, Spätromantik, klassische Moderne
Jumu open

Aktuell:

ALLE BAYERISCHEN REGIONALWETTBEWERBE UND DER LANDESWETTBEWERB FINDEN FÜR DIE ALTERSGRUPPEN III BIS VI (BZW. VII) VOM 6. BIS 9. MÄRZ 2021 IN KEMPTEN ALS DIGITALER VIDEOWETTBEWERB STATT.

Anfang März findet in Kempten ein digitaler Videowettbewerb für alle angemeldeten bayerischen Teilnehmer ab AG III statt. Damit kann Bayern seine Weiterleitungen fristgerecht zum Bundeswettbewerb schicken, der in den Pfingstferien hoffentlich in Präsenz veranstaltet werden kann. Weitere Information dazu folgt.

Die AG Ia, Ib und II bekommen zu einem späteren Zeitpunkt die Gelegenheit, ihr Vorspielprogramm in einer (Präsenz-) Veranstaltung als Regionalentscheid vorzutragen; AG II bekommt im Anschluss Gelegenheit, sich in einem kleinen LW zu präsentieren. Wie das genau ausschauen wird, ist derzeit noch in Planung.

Über die aktuelle Entwicklung informiert die Homepage des Landesausschuss Bayern „Jugend musiziert“ e.V. (www.bljo.de/jumu.php/aktuell_jumu).


Soweit die aktuelle Nachricht des Landesausschusses. Ich begrüße diese Entscheidung sehr, da so eine komplette Absage des Wettbewerbs vermieden werden konnte. Alle angemeldeten Teilnehmer/innen können ihr Wettbewerbsprogramm vollständig vortragen und sich ggf. zum Bundeswettbewerb qualifizieren. Herzlichen Dank an Wolfgang Graef und den bayerischen Landesausschuss „Jugend musiziert“ für diese großzügige Lösung!

Hier gibt es inzwischen weitere Informationen bis wann und in welchem Format die Videos eingereicht werden müssen:

https://www.bljo.de/admin/upload/files/58_Informationen%20zur%20Aufnahme%20des%20Wettbewerbsprogramms.pdf

Unser Regionalausschuss plant, bei Bedarf im Februar für alle angemeldeten Teilnehmer/innen der AG III bis VI eine kostenlose Video-Aufnahmemöglichkeit in einem schönen Konzertsaal unserer Region anzubieten. Dort werden die Wettbewerbsprogramme dann in guter Qualität ungeschnitten aufgenommen. Ein Steinway-Flügel, ein schönes Cembalo und ggf. Instrumente für den Drum-Set Wettbewerb stehen zur Verfügung. Hygienekonzept und Ausschluss des Publikums sorgen für Sicherheit. Wir möchten so dazu beitragen, dass sich möglichst alle unsere jungen Musikerinnen und Musiker in optimaler Form am Videowettbewerb beteiligen können. Wenn Sie an diesem Angebot Interesse haben, geben uns mir bitte zeitnah Bescheid (info@musikschule-weissenburg.de). Natürlich können Sie das Video auch einfach mit dem Smartphone selbst aufnehmen.

Für die AG Ia, Ib und II wird es später einen kleinen Regionalwettbewerb geben (voraussichtlich im Juni), Sobald der genaue Termin feststeht, melden wir uns.

Ich wünsche allen teilnehmenden jungen Musikerinnen und Musikern noch eine gute Vorbereitungszeit und drücke für den kommenden Wettbewerb fest die Daumen.

Justus Willberg

Regionalausschuss „Jugend musiziert“ Westmittelfranken

Regionalausschuss

Justus Willberg (Musikschule Weißenburg, Vorsitzender)

Thomas Meyer (Musikschule Rothenburg)

Charly Hopp (Musikschule Heilsbronn)

Wolfgang Schniske (Musikschule Neustadt/Aisch)

Dirk Semmler (Musikschule Dinkelsbühl)

Sponsoren und Unterstützer

Die Ausrichtung unseres Regionalwettbewerbs wird unterstützt durch den Bezirk Mittelfranken, die Sparkasse Mittelfranken/Süd, die Landkreise AN, NEA und WUG sowie durch die Städte und Kommunen der Austragungsorte, welche die Wertungsräume zur Verfügung stellen. Ganz herzlich bedanken wir uns auch bei allen Helfern und Juroren für das ehrenamtliche Engagement.

“Jugend musiziert”-Preisträger von gestern und heute: Weltklasse-Bratscherin Tabea Zimmermann und ein junger Trompeter
Foto: Bundesgeschäftsstelle “Jugend musiziert”